Jerusalem            

      - Info


Lieder     Liedtexte     Bibelstellen
TagsLinks
Lieder:
Jerusalem, du neue Stadt   Jerusalem  (Dunkelheit bedeckt alle Völker)   Jesus zieht in die Stadt Jerusalem ein   Werde licht, Jerusalem  
Das Wort “Jerusalem” in Kehrversen und Liedstrophen:

Das Wort “Jerusalem” in der Bibel:

Makkabäer 2  1, 1   Wir, eure Brüder, die Juden aus Jerusalem und aus dem Land Judäa, grüßen euch, unsere Brüder, die Juden, die in Ägypten wohnen, und wünschen euch Frieden.
Psalm  51, 20   In deiner Huld tu Gutes an Zion; bau die Mauern Jerusalems wieder auf!
Psalm  137, 5   Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, dann soll mir die rechte Hand verdorren.
Psalm  137, 6   Die Zunge soll mir am Gaumen kleben, wenn ich an dich nicht mehr denke, wenn ich Jerusalem nicht zu meiner höchsten Freude erhebe.
Psalm  137, 7   Herr, vergiss den Söhnen Edoms nicht den Tag von Jerusalem; sie sagten: “Reißt nieder, bis auf den Grund rei├čt es nieder!”
Kohelet  1, 1   Worte Kohelets, des Davidsohnes, der König in Jerusalem war.
Jesaja  1, 1   Vision des Jesaja, des Sohnes des Amoz, über Juda und Jerusalem, die er zu der Zeit hatte, als Usija, Jotam, Ahas und Hiskija Könige von Juda waren.
Jesaja  22, 10   und habt Jerusalems Häuser gezählt; ihr habt die Häuser abgerissen und (mit den Steinen) die Mauer befestigt;
Jesaja  22, 21   Ich bekleide ihn mit deinem Gewand und lege ihm deine Schärpe um. Ich übergebe ihm dein Amt und er wird für die Einwohner Jerusalems und für das Haus Juda ein Vater sein.
Daniel  1, 1   Im dritten Jahr der Herrschaft des Königs Jojakim von Juda zog Nebukadnezzar, der König von Babel, gegen Jerusalem und belagerte es.
Micha  1, 1   Das Wort des Herrn, das an Micha aus Moreschet erging in der Zeit, als Jotam, Ahas und Hiskija Könige von Juda waren; er hörte es in Visionen über Samaria und Jerusalem.
Matthäus  4, 25   Scharen von Menschen aus Galiläa, der Dekapolis, aus Jerusalem und Judäa und aus dem Gebiet jenseits des Jordan folgten ihm.
Matthäus  16, 21   Von da an begann Jesus, seinen Jüngern zu erklären, er müsse nach Jerusalem gehen und von den Ältesten, den Hohenpriestern und den Schriftgelehrten vieles erleiden; er werde getötet werden, aber am dritten Tag werde er auferstehen.
Matthäus  20, 17   Als Jesus nach Jerusalem hinaufzog, nahm er unterwegs die zwölf Jünger beiseite und sagte zu ihnen:
Matthäus  20, 18   Wir gehen jetzt nach Jerusalem hinauf; dort wird der Menschensohn den Hohenpriestern und Schriftgelehrten ausgeliefert; sie werden ihn zum Tod verurteilen
Markus  1, 5   Ganz Judäa und alle Einwohner Jerusalems zogen zu ihm hinaus; sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen.
Markus  7, 1   Die Pharisäer und einige Schriftgelehrte, die aus Jerusalem gekommen waren, hielten sich bei Jesus auf.
Lukas  2, 38   In diesem Augenblick nun trat sie hinzu, pries Gott und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten.
Johannes  1, 19   Dies ist das Zeugnis des Johannes: Als die Juden von Jerusalem aus Priester und Leviten zu ihm sandten mit der Frage: Wer bist du?,
Johannes  2, 13   Das Paschafest der Juden war nahe und Jesus zog nach Jerusalem hinauf.
Johannes  2, 23   Während er zum Paschafest in Jerusalem war, kamen viele zum Glauben an seinen Namen, als sie die Zeichen sahen, die er tat.
Johannes  4, 20   Unsere Väter haben auf diesem Berg Gott angebetet; ihr aber sagt, in Jerusalem sei die Stätte, wo man anbeten muss.
Johannes  4, 21   Jesus sprach zu ihr: Glaube mir, Frau, die Stunde kommt, zu der ihr weder auf diesem Berg noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet.
Johannes  4, 45   Als er nun nach Galiläa kam, nahmen ihn die Galiläer auf, weil sie alles gesehen hatten, was er in Jerusalem während des Festes getan hatte; denn auch sie waren zum Fest gekommen.
Johannes  5, 1   Einige Zeit später war ein Fest der Juden und Jesus ging hinauf nach Jerusalem.
Johannes  5, 2   In Jerusalem gibt es beim Schaftor einen Teich, zu dem fünf Säulenhallen gehören; dieser Teich heißt auf Hebräisch Betesda.
Apostelgeschichte  1, 4   Beim gemeinsamen Mahl gebot er ihnen: Geht nicht weg von Jerusalem, sondern wartet auf die Verheißung des Vaters, die ihr von mir vernommen habt.
Apostelgeschichte  1, 8   Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch herabkommen wird; und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an die Grenzen der Erde.
Apostelgeschichte  1, 12   Dann kehrten sie vom Ölberg, der nur einen Sabbatweg von Jerusalem entfernt ist, nach Jerusalem zurück.
Offenbarung  21, 2   Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat.
Offenbarung  21, 10   Da entrückte er mich in der Verzückung auf einen großen, hohen Berg und zeigte mir die heilige Stadt Jerusalem, wie sie von Gott her aus dem Himmel herabkam,







































Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits   Homepage von Wolfgang Adelhardt